Sportwetten Tipp St. Johnstone FC – Celtic Glasgow 15.05.2015

St. Jonstone (1)In der Championship Group der schottischen Premier League ist alles entschieden. Der neue und alte Meister heißt Celtic Glasgow. Celtic hat sich mit 88 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz festgesetzt, zwei Spieltage sind noch zu spielen und der zweitplatzierte Aberdeen FC hat mit 74 Punkten keine Chance mehr, Glasgow einzuholen. Das vorletzte Spiel für den neuen schottischen Meister führt die Mannen von Trainer Ronny Deila nach Perth zum St. Johnstone FC, der auf dem fünften Rang steht und für den die Saison eigentlich auch schon gelaufen ist. Es sei denn die Mannschaft erreicht doch noch den vierten Platz und Inverness gewinnt gegen Falkirk FC den SFA-Cup, dann wäre wieder ein Platz frei für die Qualifikation, denn Inverness wird die Saison auf dem dritten Tabellenpatz beenden und hat damit eine Qualifikation bereits sicher. Gewinnt Inverness den Cup, hätten sie zwei Qualifikationsplätze und geben dann einen an den nächstplatzierten in der Liga ab. Johnstone und Dundee United liegen momentan auf dem vierten und fünften Rang, punktgleich mit 53 Zählern.

Zahlen, Daten, Fakten: Der Saisonverlauf für St. Johnstone FC

Die Gewinner des schottischen Pokals der vergangenen Saison konnten dieses Mal nicht an die Erfolge vom letzten Jahr anknüpfen. Immerhin konnte neben dem Gewinn des SFA-Cups auch noch der Einzug in die Europa League Qualifikation gebührend gefeiert werden. Doch auch ein Abschneiden auf den ersten sechs Rängen ist in Perth bereits ein Erfolg. Die Gesamtbilanz dieser Spielzeit ist grundsätzlich positiv: Von den bisher 36 Ligaspielen konnten 15 gewonnen werden, 13 wurden verloren. Es gab insgesamt acht Remis. Das Restprogramm das St. Johnstone noch bewältigen muss, könnte härter nicht sein, denn es muss noch gegen beiden besten der Liga gespielt werden:

  • Celtic Glasgow
  • Aberdeen FC

Die vergangen drei Spiele waren nicht besonders aufbauend. Nach einem 2:0 Sieg gegen Dundee FC folgten zwei Remis, ein 1:1 gegen den direkten Konkurrenten Dundee United und ein weiteres 1:1 gegen Inverness Caledonian Thistle FC.

Zahlen, Daten, Fakten: Der Saisonverlauf bei Celtic Glasgow

Die Offiziellen bei Celtic konzentrieren sich inzwischen voll und ganz auf die Champions League Qualifikation, die ab der nächsten Saison auf dem Programm steht. Die schottische Liga wurde als neuer Meister beendet, das Saisonziel damit erreicht. Mit insgesamt 28 Siegen und nur vier Niederlagen war es eine überragende Saison für Glasgow. Seit 15 Spielen ist das Team nunmehr ungeschlagen, was bedeutet, dass keine Mannschaft der schottischen ersten Liga in der Lage war, das Team von Trainer Ronny Deila zu bezwingen. Um sich von der enormen Spielstärke des Meisters zu überzeugen, hier ein passendes Video von dem 5:0 Sieg gegen Dundee FC vor zwei Wochen:

St. Johnstone mit einer Minimalchance auf Europa

Sicher, das Rechenbeispiel ist schon etwas verwirrend, doch einfach ausgedrückt muss es so laufen, wie es Coach Tommy Wright sagt: „Ich bin zufrieden mit der Saison. Wir sind wieder unter den ersten sechs, garantiert auf dem fünften Platz und mit den letzten zwei Spielen die Chance auf den vierten Rang und auf die Europa League, wenn Inverness den Pokal gewinnt“. Es wäre für den Trainer eine Genugtuung, denn der ist ohnehin der Meinung, dass sein Club unterbewertet wird. „Eine Menge Teams in der Liga respektieren was wir tun, aber ich denke wir bekommen nicht den Respekt den wir uns in dieser und in der Vorsaison verdient haben. Wir haben viermal hintereinander die Top-6 erreicht, ich denke das ist für einen so kleinen Verein mit diesen bescheidenen finanziellen Mitteln eine bemerkenswerte Leistung“. Wrigth glaubt, dass der Verein unterbewertet wird, weil er mit dem Mittelmaß in Verbindung gebracht wird, das die Mannschaft vorher an den Tag legte. Dabei galt St. Johnstone bis vor einigen Jahren noch als Fahrstuhlmannschaft. Der Gewinn des schottischen Pokals im vergangenen Jahr durch den Sieg im Finale gegen Dundee United war der erste große Erfolg des Vereins seit 130 Jahren.

Celtic Glasgow will in der Champions League was erreichen

Celtic FC (1)Einer der größten Erfolge für Celtic-Coach Ronny Deila war die Tatsache, dass alle vier Ligaspiele in diesem Jahr gegen Aberdeen gewonnen werden konnten. Aberdeen ist die zweitbeste Mannschaft der schottischen Liga. Nach dem letzten Spiel, dass mit einem 1:0 für Glasgow endete, sagte Deila: „Wir hätten gründlicher sein müssen am Ende. Ich bin glücklich, dass wir heute gewonnen haben, und vier Siege gegen Aberdeen im Laufe dieser Saison sind ein starker Erfolg“. Mit dem Meistertitel im Gepäck und nur noch zwei Spielen in dieser Saison zu absolvieren, konzentriert sich Deila nun darauf, die Mannschaft im Hinblick auf die Champions League Qualifikation zu stärken. Ein besonderes Lob blieb noch für die in dieser Saison starke Defensive um die beiden Schlüsselspieler Virgil van Dijk und Jason Denayer. „Sie haben alle eine tolle Saison gemacht. Die gesamte Viererkette hinten und der Torwart waren herausragend. Dies war einer der Gründe, warum wir die Meisterschaft gewonnen haben“.

Kann St. Johnstone den Meister bezwingen?

Die Gastgeber wollen sich die Chance, erneut in der Europa League spielen zu können, nicht nehmen lassen. Daher werden sie von Beginn an versuchen, das Spiel zu machen. Die Gäste haben zwar nichts mehr zu verlieren, doch haben sie auch nichts zu verschenken. Die Chance für die Kicker aus Perth ist, dass Celtic einfach müde ist und ohne den nötigen Ehrgeiz antreten wird. Wenn es also richtig gut läuft, springt für die Gastgeber ein Unentschieden raus.

Unser Wett Tipp für das Spiel St. Johnstone FC gegen Celtic Glasgow

Wettbewerb: Scottish Premiership

Spieltag: 37

Datum: 15.05.2015

Uhrzeit: 20:45

Stadion: McDiarmid Park

Unser Wettvorschlag: Double Chance X/2

Beste Wettquote: 1.11 bei Ladbrokes

Vorgeschlagener Wett-Einsatz: 10/10

Fotos: flickr.com/Ninian Reid & Brian Hargardon