Sorgenfrei in die TR 5: Einfache und sichere Lösungen für Fiskaldaten und Gerätefreischaltung mit BallyWulffnet.pro

Berlin – Im Rahmen der deutschlandweiten Umstellung auf TR 5 im November 2018, gelten für alle Marktteilnehmer neue Regulierungen und gesetzliche Auflagen. Bally Wulff bietet mit seinem smarten Managementsystem BallyWulffnet.pro (BWN.pro) individuelle Lösungen, um die neuen Anforderungen ganz unkompliziert und alltagstauglich umzusetzen.

Mit der Einführung der Technischen Richtlinie 5 (TR 5) steht die Branche vor jeder Menge neuer Herausforderungen. Entscheidende Änderungen stellen die Regularien zu Identifikationsmittel sowie der neu geforderten Fiskaldatenspeicherung dar.

Sorgenfrei in die TR 5: Einfache und sichere Lösungen für Fiskaldaten und Gerätefreischaltung mit BallyWulffnet.pro

Sorgenfrei in die TR 5: Einfache und sichere Lösungen für Fiskaldaten und Gerätefreischaltung mit BallyWulffnet.pro

Bally Wulff ist optimal auf die bevorstehende Umstellung vorbereitet und bietet Aufstellunternehmen mit der Managementsoftware BWN.pro und dem BWN.pro Tresor (Fiskaldatenarchiv) zukünftig ein optimales Werkzeug zur bequemen Speicherung und Verwaltung der gesammelten Daten. Die komfortable Branchenlösung ermöglicht es, die Fiskaldaten der Spielgeräte täglich, automatisch und lückenlos zu erfassen. Betreiber profitieren von der Prozess- und Kostenoptimierung, einem langfristig sicheren Speichersystem sowie von maximaler Effizienz. Die Daten werden lokal im Aufstellunternehmen und in der Cloud gespeichert und sind dort jederzeit abruf- und exportierbar. Eine entsprechende Suchfunktion ist beim zeitgenauen Zusammenstellen von Fiskaldaten behilflich.

Peter Nötzold, Produktmanager für BWN.pro, erklärt: „Unkompliziertes Handling hat bei Bally Wulff einen hohen Stellenwert. Wir sind stolz auf unsere innovativen und flexiblen Lösungen zur TR 5, die unsere Software auf höchstem technischen Niveau bietet.“

Neben der Speicherung von Fiskaldaten, stellt auch das Identifikationsmittel eine weitere gesetzliche Voraussetzung für den Betrieb von Geräten nach der TR 5 Version 2 dar. Im Zuge der Gesetzesänderung sind Aufstellunternehmen dazu verpflichtet, jeden Spielgast vor Nutzung eines Gerätes auf seine Spielberechtigung hin zu prüfen. BallyWulffnet.pro bietet in der ersten Ausbaustufe für die Generation Lux sowie TR 5 HD eine clevere Softwarelösung zum automatischen Auslesen und Verwalten der am Spielgerät zu verwendenden Freischaltcodes an. Mit nur zwei Mausklicks erhält der Kunde einen vierstelligen Freischaltcode durch das Servicepersonal vor Ort. Eine herstellerübergreifende Lösung wird es zukünftig ebenfalls geben.

„Mit unserer Software lassen sich Prozesse aller relevanten Arbeitsabläufe standortübergreifend steuern und kontrollieren. Zudem sorgt die smarte Technologie für eine einwandfreie und unkomplizierte Umsetzung der TR 5-Anforderungen“, verspricht Peter Nötzold. Denn auch Personaldaten, Technikereinsätze oder Abrechnungen lassen sich bequem mithilfe der Managementsoftware BallyWulffnet.pro organisieren. Hierdurch lässt sich der Erfolg der Geräte übersichtlich anzeigen und auswerten. Auf diese Weise erhalten Nutzer einen permanenten Überblick über Geschäftszahlen und Abläufe. Mit WLAN ist die Vernetzung ganz einfach und in kürzester Zeit einsatzbereit.

Die Managementsoftware BallyWulffnet.pro ist ein starkes Tool, das innerhalb von Spielstätten und der Gastronomie-Aufstellung für Ordnung sorgt – ein zuverlässiger Partner bei der unkomplizierten Umstellung auf TR 5.

Quelle: Bally Wulff Games & Entertainment GmbH